Sie sind hier: Aktuelles » 

Helfer üben für den Ernstfall

Das Havelfest steht kurz bevor. Für Hilfsorganisationen bedeutet dies „Helfen und Retten wo andere feiern“. Um dafür bestens vorbereitet zu sein und die Zusammenarbeit zu festigen, trafen sich am Montag über 30 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Brandenburg an der Havel, der Sanitätsbereitschaft sowie der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes auf dem Gelände des Rewe Marktes in der Neuendorfer Straße.

An verschiedenen Stationen wurden typische Verletzungen und Notfallsituationen durchgespielt und besprochen. Die Helfer übten gemeinsam in sämtlichen Bereichen. Jeder konnte also über „den Tellerrand hinaus blicken“ und die Arbeit des anderen besser kennenlernen und einmal in Bereiche schnuppern, mit denen er sonst nur wenige Berührungspunkte hat. Zum Beispiel konnten alle Helfer einmal das an Land bringen einer verunglückten Person vom Boot ans Ufer üben und sich mit den verschiedenen Einsatzfahrzeugen auseinandersetzen. Neben den wasserseitigen Stationen konnten die Helfer auch Basics wiederholen und sich mit den Notfallrucksäcken vertraut machen.

„Es ist wichtig, dass man solche Vorbereitungen trifft, Handgriffe auffrischt und die Gemeinschaften Hand in Hand arbeiten“, erklärt Robert Buß von der Wasserwacht.

Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Daniel Bucko resümiert abschließend: „Die Übung ist eine super Sache, nachdem das Deutsche Rote Kreuz und wir die Freiwillige Feuerwehr wieder näher zusammengerückt sind. Und in Vorbereitung auf das Havelfest genau das Richtige, da wir beim Havelfest auch gemeinsam die Einsatzleitung übernehmen“.

12. Juni 2017 09:28 Uhr. Alter: 156 Tage