7 neue ehrenamtliche Sanitäter

DRK KV Brandenburg an der Havel führte an 4 Wochenenden Sanitätsdienstausbildung durch

Die ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus.

Um im Ernstfall richtig zu handeln, vermittelten die beiden Ausbilder Eric Haier (Bereitschaftsleiter und Rettungsassistent) und Alexander Messer (Notfallsanitäter) den Teilnehmern ein umfangreiches theoretisches Wissen und praktische Maßnahmen rund um den Sanitätsdienst.

Im theoretischen Teil wurden unter anderem das ABCDE Schema, die Zusammenhänge von Bewusstsein, Atmung und Kreislauf, verschiedene Erkennungsmerkmale von Erkrankungen und Verletzungen sowie Kindernotfälle besprochen. Anhand von Fallbeispielen konnten die entsprechenden Maßnahmen intensiv geübt werden, beispielsweise die Wiederbelebung mit dem Automatisierten Externen Defibrillator (AED), den Umgang mit der Trage, die Ruhigstellung von Gliedmaßen und vieles mehr.

Am Ende der 56 – stündigen Sanitätsausbildung musste jeder Teilnehmer an 3 Stationen beweisen, dass er Theorie und Praxis beherrscht. In der schriftlichen Erfolgskontrolle beantworteten die Helfer einen Fragenkatalog quer durch alle Lehrgangsthemen. Im zweiten Teil führte jeder von ihnen eine Reanimation an einer dafür vorgesehenen Übungspuppe durch. Zum Schluss galt es spontan in Teams auf ein Fallbeispiel (internistisch und traumatologisch) zu reagieren und die entsprechenden Maßnahmen zu treffen.

Nach der Auswertung aller Prüfungsergebnisse konnten die Ausbilder allen Helferinnen und Helfern zu einer bestandenen Sanitätsdienstausbildung gratulieren.