Strandsäuberungen abgeschlossen

Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes befreite vor Saisonbeginn 7 Strände von Unrat

Am vergangenen Wochenende säuberten die Mitglieder der Wasserwacht den letzten Strand für das Jahr 2019. In acht Stunden haben 4 Taucher und 7 Wasserwachtmitglieder den Strand in Wusterwitz wasserseitig gereinigt und Gefahrenquellen beseitigt.

„Bei 13 Grad Lufttemperatur und 14 Grad Wassertemperatur war es im Wasser regelrecht mollig. Regen hat den Leinenführern und Helfern hierbei die Arbeit nicht erleichtert. Bei guten Sichtverhältnissen unter Wasser ging die Arbeit relativ schnell voran. Größtenteils konnte auf Sicht getaucht werden.“, beschreibt Taucher Ferry Elsaßer den Ablauf.

In den Seitenbereichen des Strandes sind die Bodenverhältnisse nicht so gut. Schlamm, Pflanzen und Steine sind hier für das Baden nicht ideal.

Der „Ertrag“ der Säuberung zeigt, wie wichtig es ist, die Gefahrenquellen zu suchen und zu beseitigen. Unter anderem wurden Eisenstangen, Flaschen (zum Teil gesplittert), Blechbüchsen (scharfkantig), Sonnenbrille, Tauchmaske, zwei Schnorchel, Ball, Folien, Plastebecher, Zollstock und Schnüre gefunden.

„Vielen Dank an alle Helfer der Strandreinigungen in diesem Jahr. Wir freuen uns vor Saisonbeginn alle Strände sicherer gemacht zu haben. Für die Taucher geht es jetzt in die Aus- und Fortbildung, aber es stehen auch noch weitere Arbeiten, wie zum Beispiel „Suchen unter Wasser“, an.“, bedankt sich Ferry Elsaßer.

DSCN5597  DSCN5607  DSCN5615