Ich geh mit meiner Laterne

Hunderte Lampions im DRK Kinderdorf

Ca. 500 Eltern und Kinder folgten, trotz des Regens, der jahrelangen Tradition und marschierten mit ihren zum größten Teil selbstgebastelten Lampions am vergangenen Freitagabend beim großen Lampionumzug der Kindertagesstätten des Deutschen Roten Kreuzes durch den Gewerbepark auf dem Quenz. Zur Erleichterung aller hörte der Regen während des Umzuges auf.

Allen voran musizierte die „Märkische Schalmeienkapelle“. Die Polizei sicherte die 1,5 Kilometer lange Strecke ab und die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Sanitätsbereitschaft des DRK bildeten mit ihren Krankentransportwagen das Schlusslicht des Umzuges.

„Davor und danach konnten sich alle im Kinderdorf bei Bratwurst, Crêpes und vielen anderen Leckereien stärken. Es wurden kleine Feuerstellen errichtet, an denen die Kinder ihr eigenes Stockbrot machen konnten. Auch die Krankentransportwagen waren für die Kinder spannend anzusehen. Da hat das Team des Kinderdorfes wieder ordentlich was auf die Beine gestellt.“, lobt DRK Vorstand Andreas Griebel.