Rettungshunde unterstützen die Jugendfeuerwehr bei 24 Stundenübung

Am Samstag den 16.11.2019 unterstütze die Rettungshundestaffel des DRK Brandenburg a.d. Havel die Freiwillige Jugenfeuerwehr Wust und Gollwitz bei einer 24 Stunden Übung. Nach einem Gebäudebrand waren zwei Personen im Schlosspark von Gollwitz vermisst und es wurde ein Rettungshund zur Suche der vermissten Personen benötigt.

Die Labradormix Hündin "July" bekam das Kommando "Such und Hilf" und nach kurzer Suche gab July ihrer Hundeführerin Claudia Otto anhand lauten Bellens das Zeichen, wo sich die vermissten Personen befinden. Nach dem Eintreffen der Hundeführerin, wurden die vermissten Personen durch die Helfer vom DRK Sanitätsdienstlich erstversorgt und die Freiwillige Feuerwehr unterstützte mit einem Tragetrupp und technischer Rettung die verletzen Personen zu Bergen. "Das Zusammenspiel zwischen Jugendfeuerwehr und DRK lief sehr gut und uns hat die Übung sehr gut gefallen" sagte Staffelleiter Andreas Jugel. 

Wer auch Lust hat seinen Hund als Rettungshund ausbilden zu lassen oder die Staffel als Helfer unterstützen möchte, der kann sich gern bei Andreas Jugel unter 0172/3887421 melden.

RHS FFW 10  RHS FFW 5  RHS FFW 6