Einsatz zur Gefahrenabwehr

Rotkreuzler befreien Steganlage von Unrat

Flaschen, Gläser, Autoreifen, Planen, Rohre, Stahlträger sowie auch ein großer Anker und ein Tablet-PC haben die Taucher der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes an der Marina in der Caasmannstraße geborgen, wobei teilweise auch ein Kran zum Einsatz kommen musste. Insgesamt kamen 22 ehrenamtliche Einsatzkräfte zum Einsatz. 

Das Motorrettungsboot der Wasserwacht ,,Solferino", hat dort seinen Liegeplatz, welchen Wassersport Geißler zur Verfügung stellt. Im Frühjahr taucht die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes die Badestrände der Stadt Brandenburg und der Umgebung ab und birgt den Unrat zur Gefahrenabwehr für Badegäste. Bergungen, wie die in der Caasmannstraße finden daher in der Regel am Jahresende statt. Gerade auch weil die Anlage dann frei von Booten ist.

Sollten Sie einmal die Hilfe der Wasserwacht benötigen oder sich ehrenamtlich engagieren wollen, melden Sie sich unter wasserwacht@drk-brandenburg-havel.de oder unter 0173 2322927.

Taucheinsatz 2  Taucheinsatz 3  Taucheinsatz 4