Sie sind hier: Aktuelles » 

120 Euro für Gemeinschaftsunterkunft

SG Stahl Abt. Tischtennis spendet Siegprämie an Flüchtlingsheim des Roten Kreuzes

Herr Toimatov und Herr Jantz bei der Spendenübergabe

Beim zehnten „Promi“ –Tischtennis-Turnier stellten sich sieben Mannschaften der Stadtverordnetenverwaltung Brandenburg in dreier Teams der Herausforderung. Die Gewinnermannschaft darf am Ende darüber entscheiden, welche gemeinnützige Einrichtung die Startgelder der Teilnehmer als Siegprämie erhalten soll.

In einem zweistündigen Wettkampf mit vielen spannenden Begegnungen gab es am Ende einen knappen Sieger, dies war die Mannschaft der Stahl-Seniorengruppe.

Nach der von Harry Jantz, dem Initiator des Promi-TT-Turniers, vorgenommenen Siegerehrung entschieden sich die Stahl-Senioren, für die Unterstützung der Gemeinschaftsunterkunft in der Flämingstraße.

Passend zum Weltrotkreuztag am 8. Mai 2018 erfolgte die Spendenübergabe durch Herrn Harry Jantz, Herrn Horst Schneider (Trainer der Seniorenmannschaft vom SG Stahl), und Frau Helga Blawid (Vereinsvorsitzende des SG Stahl) an Herrn Almaz Toimatov (Sozialarbeiter) als Vertreter der Gemeinschaftsunterkunft in der Flämingstraße.

„Über die Spende von 120 Euro freuen wir uns sehr. Diese soll den Kindern im Sinne von neuen Außenspielgeräten zu Gute kommen“, bedankt sich Almaz Toimatov.

8. Mai 2018 07:32 Uhr. Alter: 101 Tage