Sie sind hier: Aktuelles » 

Ministerin Britta Ernst übergibt Förderbescheide

Die brandenburgische Bildungs- und Jugendministerin übergab am vergangenen Dienstag in der Stadt eine ganze Reihe von Förderbescheiden. Für Schulen und für die Kitas in der Stadt waren ca. 1,5 Millionen Euro in Ihrem Gepäck.

Bei der feierlichen Übergabe im Kinderdorf des Deutschen Roten Kreuzes konnte auch die Förderzusage für das Haus 5 im Kinderdorf entgegengenommen werden.

Der Vorstand des DRK Kreisverbandes Herr Andreas Griebel nahm mit Vertretern von Schulen und der Stadtverwaltung an dieser Veranstaltung teil. „Es ist ein gutes Zeichen, dass die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Mitarbeiter in Umbauten oder Neubauten ständig verbessert werden“, berichtet Griebel.

Im Gespräch mit der Ministerin wird allerdings auch deutlich gemacht, dass nicht nur bauliche, sondern auch die Personalausstattung sowie die Leitungsfreistellung für pädagogische und organisatorische Aufgaben verbessert werden muss. „Wir sind hierzu mit der Liga des Landes Brandenburgs und Fachgremien im Gespräch und werden beim kommenden Termin im Dezember darüber beraten.“, berichtet die Ministerin.

Nach einem kleinen Rundgang über das Kitagelände wurde noch die Baustelle für den Neubau des Hauses 4 besichtigt. Sichtlich beeindruckt vom zeitlichen Ablauf der Baumaßnahme zeigten sich alle Teilnehmer der Veranstaltung. Hier ist für den 28. November schon das Richtfest geplant.

8. November 2018 10:18 Uhr. Alter: 8 Tage