Brandenburger Tafel

"...könnte ich mir sonst nicht leisten."

Grundidee der Brandenburger Tafel?

Täglich werden in unserem Land rund 20 % aller Lebensmittel vernichtet. Das sind Lebensmittel, die völlig einwandfrei sind, die jedoch nicht verkauft wurden, weil die Verpackung beschädigt ist, das Gewicht nicht stimmt oder die einfach nur zuviel eingekauft wurden. Alle diese Lebensmittel landeten in Vergangenheit auf dem Müll. Seit 1993 haben sich in Deutschland in zahlreichen Städten Tafeln gegründet, mit dem Ziel, diese Lebensmittel unentgeltlich an Bedürftige weiterzugeben. Deshalb gibt es auch die Brandenburger Tafel e.V.

Am 1. Oktober 1997 gründete sich die Brandenburger Tafel und unterhält seit 1998 einen "Tafelladen". Die Helfer suchen Lebensmittelhändler und Unternehmen in Brandenburg a.d. Havel und Umgebung, die bereit sind, überzählige, aber noch verwertbare Lebensmittel abzugeben. Außerdem organisieren sie die Übernahme und den Transport an soziale Einrichtungen zur Weiterleitung an Bedürftige.
Wann ist die Brandenburger Tafel geöffnet?

Die Ausgabe frischer Lebensmittel erfolgt Montag bis Freitag von 14:30 bis 17:00 Uhr.